Tischtennis: Rudi Kurpiers und Heinz Duda als aktive Spieler verabschiedet

Die Abteilung Tischtennis des FC Külsheim hat am Wochenende bei ihrer Saisonabschlussfeier zwei jeweils Jahrzehnte lang agierende Spieler offiziell aus dem Kreis der Aktiven verabschiedet. Rudi Kurpiers und Heinz Duda haben ihre Schläger beiseitegelegt und verfolgen das Geschehen an der grünen/blauen Platte eben mit etwas Abstand.
Rudi Kurpiers begann mit dem Tischtennissport als Jugendlicher Mitte/Ende der 1950er Jahre, blieb „seiner“ Sportart mehr als ein halbes Jahrhundert lang treu. Sein Spielerpass datiert vom 29. November 1958. Kurpiers war starker Einzel- und vor allem Doppelspieler, duellierte sich mit den Sportgrößen vergangener Jahrzehnte mit seinem Team auch in der damaligen „Odenwald-Liga“.
Heinz Duda war als Tischtennisspieler ein Spätberufener, begann offiziell im September 1981. Er war beständiger Mannschaftsspieler, gewann im Zweierteam als Erster den „Erich-Betzel-Pokal“. Duda blieb sieben Jahre lang Abteilungsleiter und blieb auf sportlicher Seite über Jahre hinweg der älteste aktive Spieler des Tischtenniskreises. Er stand bis vor wenigen Jahren noch mit über 80 Lenzen an der grünen Platte.
Die Verabschiedung Beider geschah im Reigen der Tischtennis-Kollegenschaft, anwesend waren die Arrivierten ebenso wie die Anfänger.

180622_TT_Verabschiedung_RudiK+HeinzD
(von links) Heinz Duda, Rudi Kurpiers, Abteilungsleiter Hans-Peter Wagner

Termine
  • 10. März 2019Puls300
  • 19. Juli 2019 16:00Kids Race und Trailrun
  • 20. Juli 2019 09:0012stundenrennen Külsheim
AEC v1.0.4
KLEEBlatt Gold 2017/18